<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1713322902305350&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Die Verkaufsmaschine - Der Blog von Thomas Witt Consulting -

Kostenfreie Tipps und Verkaufswerkzeuge für den Möbelhandel - Nur für ehrgeizige und motivierte Möbelverkäufer und deren Führungskräfte -

Der Club der Durchsetzer ist gestartet!

Pressemitteilung: Inhaber kleiner Möbelhäuser machen mehr Umsatz trotz sinkender Frequenz – ohne Verkäufertraining aber mit viel Führungsarbeit.

Die Frequenz in Möbelhäusern sinkt gnadenlos. Die Thomas Witt Consulting GmbH hat jetzt ein Programm entwickelt, um auch kleinen Möbelhändlern zu helfen, trotz weniger Frequenz mehr Umsatz zu erzielen. Der Club der Durchsetzer ist Mitte April diesen Jahres mit den Inhabern von acht kleinen Möbelhäusern gestartet, auf die nun 12 Monate voller persönlicher Entwicklung, Verkaufstraining und Coaching warten und am Ende 10-20% mehr Umsatz pro Besucherpartie. 

Teilnehmer sind u.a.: 

  • Möbel Wannenwetsch, Gingen
  • Möbel Limpinsel, Bochum
  • Einrichtungshaus Weiss, Geisenfeld
  • Möbel Hornung, Zellingen
  • Möbel Mayer, Bad Kreutznach
  • Wohnzentrum Müller, Bengel 

„Die Treppe muss immer von oben nach unten gekehrt werden.“, erklärt Thomas Witt die Konzentration auf die Führungsebene der Möbelhäuser. Beim Club der Durchsetzer handelt es sich um ein Durchsetzungsprogramm und nicht um ein Verkaufstraining. „Verkaufstrainings haben noch nie geschafft, eine langfristige Veränderung zu bewirken.“, stellt Thomas Witt fest. Er selbst hat seit 2005 tausende Möbelhausbesucher kontaktiert, selber in mehreren Unternehmen den Verkauf gesteuert und dabei gesehen, wo die Fehler der Möbelverkäufer und der Führungskräfte lagen. Dass eine dauerhafte Veränderung nicht allein über Verkaufstrainings gelingen kann, war den Erfindern des Durchsetzungsprogramms sofort klar, denn Menschen verändern nicht gerne ihr Verhalten. „Wenn wir in den Möbelhäusern vor Ort waren, konnten wir bessere Ergebnisse messen. Doch wenn wir längere Zeit nicht präsent waren, dann fielen die Möbelverkäufer wieder in ihre alte Verhaltensmuster zurück“, so Thomas Witt.

Eine Veränderung musste her: Die Führungskräfte und Inhaber mussten integriert werden, nur so konnten sie den Prozess selbst in die Hand nehmen. Dazu mussten die Führungskräfte jedoch zuerst an ihrem eigenen Verhalten arbeiten und dies verändern. 

Der Club der Durchsetzer ist auf messbare Ergebnisse ausgerichtet. Durch den Fokus auf die Durchsetzung von neuen Verhaltensweisen wirkt das Programm nachhaltig und prozessorientiert. Zusammen mit den Möbelhäusern wird ein System entwickelt, welches von den Führungskräften danach selbständig weitergeführt werden kann. Die Führungskräfte werden so zu den Trainern ihrer Verkäufer und sind nicht auf Dritte angewiesen. Beim Training der Verkäufer ist es besonders wichtig, dass die Kontrolle zu einer gelebten Anerkennung wird. Denn nur motivierte und gut gelaunte Verkäufer können auch wirklich mehr verkaufen. 

Die Thomas Witt Consulting GmbH schaut dabei auf eine langjährige Erfahrung mit über 200 Möbelhäusern und die eigene Tätigkeit auf der Verkaufsfläche zurück. Durch die Optimierung des Programms und die Veränderung im Verhalten der Führungskräfte kann bei gleichen Werbekosten 10-20% mehr Umsatz erreicht werden.

„Wenn du das tust, was du immer getan hast, wirst du das bekommen, was du immer bekommen hast“, zitiert Thomas Witt den Wahlspruch der Firma. „Nur wenn wir etwas anders tun, dürfen wir auch andere Ergebnisse erwarten“.

Mehr Umsatz, trotz sinkender Frequenz – Der Club der Durchsetzer ist ein Coaching-Programm für Inhaber kleiner Möbelhäuser. Hier können Sie sich mehr zum Programm anschauen:

Über Thomas Witt Consulting GmbH

Das Consulting Unternehmen Thomas Witt Consulting GmbH (www.thomaswittconsulting.de) mit Sitz in Bad Vilbel wurde im Jahr 2005 gegründet. Die Partner Thomas Witt, Jürgen Skupien und Leif Kania haben Programme speziell für mittelständische Möbelhäuser, Küchen- und Polsterspezialisten entwickelt. Der Fokus liegt auf dem „Durchsetzungsprogramm“ für mittelgroße und große Möbelhäuser, dem „Club der Durchsetzer“ für Inhaber, Geschäftsführer und Hausleiter kleiner Möbelhäuser und dem „100% Club für Möbelverkäufer“. Alle Programme zielen darauf, durch systematisch geändertes Führungs- und Verkaufsverhalten, trotz sinkender Frequenz dramatisch mehr Umsatz zu erzielen.

Wo_in_Ihrem_Mbelhaus_das_meiste_Potential_versteckt_liegt_-_Thomas_Witt_Consulting.jpg