<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1713322902305350&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Die Verkaufsmaschine - Der Blog von Thomas Witt Consulting -

Kostenfreie Tipps und Verkaufswerkzeuge für den Möbelhandel - Nur für ehrgeizige und motivierte Möbelverkäufer und deren Führungskräfte -

Update: Gibt es wirklich nur 21 motivierte und ehrgeizige Möbelverkäufer in Deutschland?

Es ist Sonntag Abend. Seitdem dieser Artikel das erste mal erschien sind drei Monate vergangen. Seitdem haben es immerhin weitere 15 Möbelverkäufer geschafft, sich zum Kickstarter-Tag anzumelden und einen Telefontermin mit mir zu vereinbaren. 
In der Möbelkultur vom September 2014 kündigte ich den 100% PLUS CLUB für Möbelverkäufer an.
Eine einmalige Chance für 30 motivierte und ehrgeizige Möbelverkäufer, sich ein Jahr lang kostenlos von uns coachen zu lassen, mit dem Ziel, am Ende doppelt so viel Umsatz zu schreiben wie am Anfang. Unsere Kunden, mittlerweile über 70 Möbelhändler alle Größen, wissen, was es normalerweise kostet, sich von uns coachen zu lassen. Umsonst ist es bestimmt nicht.

Unsere Kunden (und deren Verkäufer) wissen auch, dass wir die Meister der Verhaltensänderung sind und unsere Ansage, mit harter Arbeit auf beiden Seiten, wahr machen. 

100_-Plus-Club-Thomas-Witt-Consulting

Die Möbelkultur hat eine Auflage von rund 10.000 Exemplaren und wird von so ziemlich jedem Menschen gelesen, der im Möbelhandel etwas zu melden hat. Ich schickte die Idee außerdem über meinen Newsletter an mehr als 1.000 Entscheider und Verkäufer aus dem Möbelhandel, publizierte sie hier auf unserem Blog unter dem Titel Der 100% PROZENT CLUB - Möbelverkäufer verdoppeln ihren Umsatz in 2015. Unser Blog wird jeden Monat von mehr als 2.000 interessierten Menschen aus dem Möbelhandel gelesen.
Ich schätze, dass mittlerweile mindestens 10.000 Menschen direkt vom 100% PLUS CLUB erfahren und dass diese nochmal so vielen Verkäufern davon erzählt haben. Raten Sie mal, wie viele Anmeldungen es gab?
Bis jetzt (Februar 2015) registrierten 35 Personen ihr Interesse für den Kickstarter-Termin am 31. März 2015 in Frankfurt. Davon waren zwei mir bekannte Unternehmer, die bei der Veranstaltung vermutlich Leute abwerben wollten und die ich rauskomplimentieren musste. Eine wohlmeinender Chef wollte gleich drei Verkäufer anmelden "Weil die es dringend mal nötig hätten!".
An die ernsthaften Interessenten schickte ich eine längere Mail mit der Aufforderung, einen Telefontermin für ein Vorabgespräch mit mir zu buchen. Das schafften bis jetzt ganze 21 Personen. 
Einige der Telefoninterviews waren kurz.
Ich: "Erzählen Sie mal etwas über sich."
Möbelverkäufer: "Ja, ich überlege, ob ich mir das mit dem Club antun sollte. Ich verkaufe schon seit zwanzig Jahren ganz erfolgreich. Die Kunden werden nur immer schwieriger."
Ich: "Nein, das sollten Sie sich auf keinen Fall antun."
Einer war offensichtlich von seinem Chef angemeldet und hatte keine Ahnung, dass er für die Auftaktveranstaltung nach Frankfurt kommen sollte. Er überlegte laut, wie er das denn schaffen solle. "Zur Not muss ich einfach mit meinem eigenen Auto fahren." kam ihm aber dann die rettende Idee.
Fazit: Wir haben zur Zeit maximal 21 ernste Bewerber für den 100% PLUS CLUB und damit ist das Projekt gestorben, wenn wir nicht noch mehr motivierte, ehrgeizige Menschen erreichen, die an sich arbeiten wollen.
Jetzt meine Frage an Sie: Ist das wirklich der Stand der Dinge im deutschen Möbelhandel? Es müsste nach meiner Schätzung deutlich über 50.000 Möbelverkäufer in Deutschland geben. Kennen Sie persönlich jemanden, dem Sie die Motivation zutrauen würden, ein Jahr lang unter unserer Anleitung hart an sich zu arbeiten, um dann für den Rest seiner Karriere die Fähigkeit zu haben, doppelt so viel zu verkaufen wie vorher?
Dann machen Sie diesen Menschen bitte auf diese einmalige Chance aufmerksam! Er wird es Ihnen danken.

Thomas-Witt-verwirrt

Ihr nachdenklicher Thomas Witt

New Call-to-action