Umsatzsteigerungen für Möbelhäuser durch mehr Abschöpfung

Mehr Umsatz trotz weniger Frequenz im Möbelhandel.

Anerkennung und Lob im Möbelhandel - die Wunderwaffe!

Die Zeit zwischen den Jahren – Chance und Stresspotenzial für den Möbelhandel.

Vier einfache, kostenlose und praktische Wege die natürliche Motivation der Mitarbeiter auch unter Stress am Leben zu erhalten.

Für den Möbelhandel läutet spätestens der zweite Weihnachtsfeiertag die fünfte Jahreszeit ein, die einen großen Stellenwert für den gesamten Jahresumsatz einnimmt. Wenige Tage "zwischen den Jahren" können überproportional viel Umsatz bringen und das Jahr noch im Endspurt "anhübschen".
Lesen Sie mehr! »

Topics: Verkaufsoptimierung im Möbelhandel, Verkaufstechniken

Von Coaches und Krücken

Coaching, Unterstützung und Hilfe sind wunderbar, wenn die andere Person lernt und wächst. Aber wenn Du dich dabei erwischt, wie Du immer die selben Fragen beantwortest und immer die selben Probleme löst, dann bist Du eine Krücke, kein Coach.

Lesen Sie mehr! »

Topics: Verkaufsoptimierung im Möbelhandel

Wachstumsgespräch

Erster Teil des Wachstumsgesprächs: Analyse von Umsatz und Zahlen der Vergangenheit:

Lesen Sie mehr! »

Topics: Verkaufsoptimierung im Möbelhandel

Von großen Zielen und Plänen …

und ihren windigen, unzuverlässigen und ewig betrunkenen Cousins: den Neujahrsvorsätzen

6 Gründe warum die meisten Strategien im Sande verlaufen und 4 Disziplinen, mit denen Sie die Umsetzung sicherstellen können

Lesen Sie mehr! »

Topics: Verkaufsoptimierung im Möbelhandel

Schlechtes Betriebsklima bringt schlechten Umsatz

Schön, wenn es einmal die Zahlen bestätigen: die „Guten“ – in diesem Beispiel die sehr mitarbeiterorientiert geführten Drogerieketten dm und Rossmann – schlagen die „Schlechten“. Schlecker hat einen Ruf, und den haben sie sich hart erarbeitet. Seit Jahren geht die Firma mit Mitarbeitern um wie mit Wegwerfgeschirr. Für mich war es immer frustrierend, solche Firmen auch noch expandieren zu sehen.

Jetzt zeigen die Zahlen endlich mal in die richtige Richtung. Schlecker hat bei 46% aller Befragten ein schlechtes oder sehr schlechtes Image und fährt beeindruckende 10% Umsatzminus ein. Das Image der Ketten dm und Rossmann werden von 79 bzw. 75% als gut und sehr gut bewertet. Diese haben auch die größten Wachstumsraten. Das heißt natürlich nicht, dass ein kausaler Zusammenhang besteht. Es könnte aber auf einen hindeuten.

Lesen Sie mehr! »

Topics: Verkaufsoptimierung im Möbelhandel

Kann man 16 x erfolgreicher sein als der Durchschnitt?

Das ist rechnerisch ganz einfach. Kennen Sie die 80/20- Regel? Sie wurde von Wilfredo Pareto, einem italienischen Ökonomen, zuerst für Einkommensverteilungen beobachtet und wird daher auch Pareto-Prinzip genannt. Es besagt z.B. für unsere Branche, den Verkauf, dass

Lesen Sie mehr! »

Topics: Verkaufsoptimierung im Möbelhandel

Zitat von der "Lernspezialistin" Carol Dweck

Ob man ein Jemand ist oder nicht entscheidet sich nicht dadurch, dass man gewinnt oder verliert. Jemande sind Menschen, die alles geben.

Carol Dweck
Lesen Sie mehr! »

Topics: Verkaufsoptimierung im Möbelhandel

Transskription der Hörbuch-CD der Treppenmethode, Stufe 1 "Die Wahl"

Transkription der Hörbuch-CD Die Treppenstufenmethode für den Möbelhandel Stufe I – Die Wahl

Witt: Hallo und herzlich Willkommen zum ersten Hörbuch der Reihe "Die Treppenstufenverkaufsmethode für den Möbelhandel" von Sabine Nimo und Thomas Witt. Mein Name ist Thomas Witt. Das Thema der ersten Stufe im Verkaufsprozess ist die Wahl und zwar die Wahl der richtigen Einstellung für den Verkauf.

Lesen Sie mehr! »

Topics: Verkaufsoptimierung im Möbelhandel

Warum Verkaufssteuerung?

Jetzt, mehr als jemals zuvor, kommt es im Möbelhandel darauf an, mehr Kaufverträge und mehr Umsatz aus immer weniger Besuchern zu machen, d.h. die Abschöpfung zu erhöhen! Warum?

Lesen Sie mehr! »

Topics: Verkaufsoptimierung im Möbelhandel

Augen-Tinnitus bei Führungskräften im Möbelhandel

Augen-Tinnitus: Die gefährliche neue Manager-Krankheit…und ihre Behandlung

Ein Geschäftsfreund, dessen Meinung ich schätze, sagte mir neulich nach einem Vortrag: “Thomas, Du hackst immer auf den Möbelverkäufern rum und machst Dich über sie lustig.” Ich dachte: “Autsch! So will ich nicht wahrgenommen werden.” Ich mag Menschen nämlich. Besonders Verkäufer, denn ich bin selber einer. Ich bin ein Beobachter und Liebhaber menschlichen Verhaltens. Die Menschen sind immer in Ordnung, nur ihr Verhalten ist manchmal nicht zielführend und darüber mache ich mich lustig. Die Alternative ist, sich darüber aufzuregen, aber das macht mir keinen Spaß.

Lesen Sie mehr! »

Topics: Verkaufsoptimierung im Möbelhandel, Verkaufstechniken