Umsatzsteigerungen für Möbelhäuser durch mehr Abschöpfung

Mehr Umsatz trotz weniger Frequenz im Möbelhandel.

A, B und C Mitarbeiter

Neulich sagte ich einem Kunden, dem ich schon seit fast einem Jahr beim Meckern über eine seiner Führungskräfte zuhöre, die weisen Worte (nicht von mir): „Wenn Dein Pferd tot ist, steig ab!“ Damit meinte ich: „Treffen Sie eine Entscheidung. Entweder das ist der Richtige und Sie fördern, hegen und pflegen ihn bis Sie super zufrieden sind, oder Sie trennen sich.“

Darauf sagte der Kunde: „Herr Witt, wenn jemand 60% richtig macht und 40 % falsch, dann ist das bei uns ok.“ Ich finde diese Einstellung bedenklich, denn es werden nur exzellente Firmen überleben und 60% ist nicht exzellent. Wenn man in der Schule nur 60 % der Antworten richtig hatte bekam man bestenfalls die Note 3- oder eine 4!

Ich halte es da mit Jörg Knoblauch:

Es gibt die Faustregel: Sie können den A-Mitarbeiter gar nicht überbezahlen, und der C-Mitarbeiter – egal, was er verdient – er ist zu teuer.

Topics: Führungswerkzeuge