Die Verkaufsmaschine - Der Blog von Thomas Witt Consulting -

Kostenfreie Tipps und Verkaufswerkzeuge für den Möbelhandel - Nur für ehrgeizige und motivierte Möbelverkäufer und deren Führungskräfte -

Möbelverkäufer: Treten Sie dem "Smile and Compliment Club" bei!

Smile and Compliment Club - Thomas Witt - 100 Prozent Club

Die erste Aufgabe im 100 Prozent Club für Möbelverkäufer ist es, ab sofort jeden Tag möglichst vielen Menschen ein gutes Gefühl zu machen, indem wir sie zum Lächeln bringen und/oder ihnen Anerkennung geben.

Warum ist der "Smile and Compliment Club" (der Name geht auf den genialen Verkäufer Zig Ziglar zurück) für Verkäufer wichtig?

Erfolgreiche Verkäufer beeinflussen nicht nur ihren eigenen Zustand, sondern sie verbessern den Zustand der Menschen, auf die sie treffen: Sie machen anderen Menschen gute Gefühle. Und wir alle fühlen uns zu Menschen hingezogen, die uns gute Gefühle machen und wir laufen weg vor Menschen, die uns schlechte Gefühle machen.

Diese Übung trainiert, systematisch anderen Menschen ein gutes Gefühl zu machen. Dass wir Erfolg dabei hatten, sehen wir an dem Lächeln unseres Gegenübers. Eine Möglichkeit, Menschen ein Lächeln zu entlocken ist, diese selber anzulächeln. Eine weitere Möglichkeit ist, unseren Mitmenschen ehrliche Anerkennung zu geben.

Jeden Tag, ob es uns gefällt oder nicht, analysieren Menschen, die auf uns treffen (der Chef, Kollegen, potenzielle Kunden, unsere Partner, Fremde) meistens unbewusst unsere Körpersprache und fragen sich:

  • "Kann ich Dir vertrauen?"
  • "Mag ich Dich?"
  • "Sollte ich mit Dir reden oder mich von Dir fern halten?"

Diese drei Entscheidungen fallen unbewusst und innerhalb der ersten paar Sekunden. Sie werden aber später nur selten revidiert.

Ein stressiger Gedanke - oder? Alle Menschen, denen Du begegnest, fragen sich:

  • "Was hat dieser Mensch vor?"
  • "Was ist seine Agenda?"
  • "Was will der wirklich von mir?"
  • "Versteht der mich?"
  • "Wird er mir ein gutes oder schlechtes Gefühl machen?"

Wichtig ist zu verstehen, dass es nicht um Dich, sondern um den anderen Menschen geht. Deine wirklichen, positiven Absichten spielen keine Rolle, solange Du sie nicht innerhalb der ersten Sekunden übermittelt kriegst.

Menschen wollen sich mit Dir sicher fühlen. Sogar Dein Boss. Sie suchen nach Gründen, dir zu trauen. Also: Gib Ihnen diesen Grund.

Zu jedem Zeitpunkt sendest du tausende von körpersprachlichen Signalen, die Du kaum beeinflussen kannst. Und dein Gegenüber analysiert diese vollautomatisch, unterbewusst und in den ersten Sekunden des Zusammentreffens.

Wenn Du Dir vornimmst:

"Ich will diesem Menschen, den ich jetzt treffe, ein gutes Gefühl machen, indem ich ihn zum Lächeln bringe oder nach einer anerkennenswerten Eigenschaft/Handlung suche."

kommuniziert deine Körpersprache und Stimme genau das:

"Dieser Mensch mag mich, er ist gut für mich und wird mir gute Gefühle machen."

"Energie folgt der Aufmerksamkeit", sagt Tony Robbins und wir sorgen dafür, dass wir positive Energie ausstrahlen!

  • Schau also Fremden bewusst in die Augen,
  • lächele sie an und suche bewusst nach einer Anerkennung (ob Du eine findest oder nicht - dein Gegenüber merkt unbewusst deine positive Absicht).
  • Mach dich locker und hab Spaß damit!

Das ist kein billiger Trick und keine Taktik, sondern der Grundbaustein für ein glückliches und erfolgreiches Leben, das wir nur leben können, wenn wir vielen anderen Menschen helfen, glücklich zu sein und Erfolg zu haben.

Willkommen im Smile und Compliment Club!

Thomas_Witt__der_Verkaufssteuerer

Thomas Witt

7 Stufen-zur-perfekten-Verkaufsprozess-für-Möbelhäuser