Die Verkaufsmaschine - Der Blog von Thomas Witt Consulting -

Kostenfreie Tipps und Verkaufswerkzeuge für den Möbelhandel - Nur für ehrgeizige und motivierte Möbelverkäufer und deren Führungskräfte -

[VIDEO-KURS 3/9] - EKISWA - Übersicht über die Treppenstufenmethode für Möbelverkäufer

Was ist EKISWA und wie hilft mir das weiter? 

In diesem Video werden die einzelnen Stufen der Treppenmethode für Möbelverkäufer von der Wahl der richtigen Einstellung, über Kontakt, Bedarfsermittlung, Warenpräsentation und Abschluss kurz erklärt und mit der Abkürzung EKISWA verankert. So fällt es uns Möbelverkäufern leichter, jederzeit im Verkaufsgespräch festzustellen, wo wir uns befinden und welcher Schritt als nächstes dran ist.

 

Was Ihnen hier präsentiert wird, haben wir nicht erfunden, sondern über Jahre von den erfolgreichsten Möbelverkäufern abgeschaut.

Alle Methoden haben wir an viele tausend Möbelverkäufer weitergegeben, deren Erfahrungen mit dem neuen Verhalten in den Prozess eingebaut und ihn fortlaufend verfeinert.

Kurz: Hier werden Ihnen Methoden von der Möbelhausfläche für die Fläche präsentiert und keine Theorie!

Was ist also die Treppenmethode?

Es ist ungünstig, sofort auf jeden Möbelhausbesucher mit dem Ziel „Dem muss ich jetzt unbedingt etwas verkaufen“ zuzulaufen.

Denn damit:

  • holen wir uns viele Misserfolgserlebnisse ab (kein Verkäufer, den wir beobachtet haben, schreibt alle Besucher, denen er „Guten Tag“ sagt),
  • und der Kunde merkt die Absicht unterbewusst und „macht zu“, wenn er sich noch nicht sicher ist, ob er kaufen will. 
Sinnvoller ist es, sich kleine Etappenziele zu setzen, die man mit hoher Wahrscheinlichkeit auch erreicht (Erfolgserlebnis!) und dann erst den nächsten Schritt zu gehen.

Der Verkaufsprozess besteht wie eine Treppe aus mehreren Stufen, und es ist am bequemsten und sichersten, diese Stufen nacheinander zu gehen und keine zu überspringen. Die Treppenmethode ist eine Wegbeschreibung für mehr Erfolg und Spaß im Verkauf.

Die Abkürzung EKISWA steht für:
  1. E-instellung
  2. K-ontakt
  3. I-st Situation (Teil 1 der Bedarfsermittlung)
  4. S-oll Situation (zweiter Teil der Bedarfsermittlung)
  5. W-arenpräsentation
  6. A-bschluss
Im nächsten Video geht es um die erste und für den Möbelverkäufer wichtigste Stufe: E - Die Wahl der Einstellung. 

In den nächsten Wochen werden wir hier die nächsten 8 Teile des Video-Kurses "Die Treppenmethode für Möbelverkäufer" posten.

Materialien zum Download (PDFs, Erinnerungskarten, Hörbücher zu den einzelnen Stufen) bekommen Sie hier: http://bit.ly/Verkaufskurs-Möbelverkäufer

Finden-Sie-heraus--wo-Ihr-Verkaufsprozess-Lücken-hat